Das sog. „Migrationspaket“ und seine Folgen für Menschen mit Behinderung

Im Eiltempo wurde im Juni 2019 mit dem sog. „Migrationspaket“ ein umfangreiches Gesetzeswerk beschlossen, welches tiefe Einschnitte in das Leben von in Deutschland schutzsuchenden Personen vornimmt.
Unter den in Deutschland schutzsuchenden Menschen befinden sich zahlreiche Menschen mit Behinderung. Die jüngsten asylpolitischen Verschärfungen bringen, zusätzlich zu bereits bestehenden Versorgungslücken, neue Härten für diese besonders schutzbedürftige Personengruppe mit sich.

Die Autorin erläutert im vorliegenden Papier die zu erwartenden Auswirkungen der Gesetze auf das Leben geflüchteter Menschen mit Behinderung, beschreibt mögliche Handlungsoptionen und gibt so wertvolle Hinweise für die rechtebasierte Beratungsarbeit für geflüchtete Menschen mit Behinderung.