Geflüchtete Menschen mit Behinderungen – Versorgungslage, Zugang zum Hilfesystem und Unterbringung

Über die Versorgungslage, den Zugang zum Hilfesystem und die Unterbringung geflüchteter Menschen allgemein sowie im Besonderen zum Personenkreis der Menschen mit Behinderungen existieren für Deutschland kaum empirische Daten. Aufgrund dessen hat das Deutsche Institut für Menschenrechte in einer Expertenanhörung im Februar 2017 tätige Akteure der Zivilgesellschaft und Praxiseinrichtungen aus der Flüchtlingsarbeit und Behindertenhilfe aufgerufen Stellungnahmen und Praxisberichte zur Versorgungs- und Unterbringungssituation geflüchteter Menschen mit Behinderungen zu erstellen. In dem vorliegenden Beitrag wird auf Grundlage dieser Stellungnahmen ein gebündelter Überblick u.a. über die Identifizierung, Gesundheitsleistungen, den Zugang zu Heil- und Hilfsmitteln, Pflege- und Eingliederungshilfeleistungen sowie zu Unterbringungseinrichtungen geflüchteter Menschen mit Behinderungen gegeben.