Selbstbestimmung, Teilhabe und Partizipation im Alltag von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf – Beispiele aus der Praxis für die Praxis

Diese Veröffentlichung des Institus Mensch, Ethik und Wissenschaft (IMEW) richtet sich in erster Linie an Mitarbeitende in gemeinschaftlichen Wohnformen und Organisationen der Eingliederungshilfe, die ein „alternatives Angebot zur Berufstätigkeit“ bieten, an Angehörige von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf und an Menschen mit Behinderung selbst. Diese Handreichung identifiziert Barrieren für die Teilhabe von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf, also für Menschen, die erhebliche kognitive und zusätzliche andere Einschränkungen haben, insbesondere in Bezug auf die Kommunikation, das emotionale Erleben und das Verhalten. Dabei spielt die Unterstützte Kommunikation eine große Rolle. Die Handreichung zeigt mit Praxisbeispielen, wie es möglich sein kann, solche Barrieren zu überwinden und ermutigt die Beteiligten sich gemeinsam auf den Weg zu mehr Selbstbestimmung und Teilhabe zu machen.

Stand: Mai 2021

Die Veröffentlichung liegt auch in Leichter Sprache vor.

Die gedruckten Fassungen können Sie bestellen unter info@imew.de