Informationen zu Beratungsangeboten der EUTB in ukrainischer und russischer Sprache für Menschen mit Fluchterfahrung wie aktuell aus der Ukraine

Geflüchtete Menschen, die in Deutschland angekommen sind wissen nicht, wie lange sie hierbleiben werden. Sie kennen das deutsche Sozialsystem noch nicht, das Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen unterstützt. Menschen mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung sind dabei häufig besonders betroffen und auf Hilfe angewiesen. Es gibt kostenlose EUTB-Beratungsangebote, die darauf spezialisiert sind, ihnen weiterzuhelfen. Mittendrin e.V. aus Köln hat auf ihrer Webseite Informationen zu diesem Beratungsangebot auf ukrainisch, russisch und deutsch zusammengestellt.